Unerhoffte Reise

Noah, Jan O., Andrés, Simon

Auf dem Flug in ein unbekanntes Gebiet fällt der Pilot, Pierre Tourem, plötzlich in einen tiefen Schlaf. Die Ursache ist unbekannt. Glücklicherweise konnte Pierre kurz bevor er einschlief den Autopilot mit letzten Kräften einschalten, sodass das Flugzeug nun alleine weiterfliegt. Pierre kennt sein Flugzeug auswendig und wäre jederzeit dazu bereit, die Kiste auch blind zu steuern. Er schläft tief und fest. Die lauten Geräusche des Propellers ignoriert er gnadenlos. Tourem träumt über seine vergangene, erfolgreiche Zeit bevor er Pilot wurde.
Als er jung war studierte er Informatik an der ETH Zürich. Seine Leidenschaft, das Programmieren, wollte er zu seinem Beruf machen. Sein Geld war knapp. Jeden Monat bangte er, dass er über die Runden kommt. Ohne die finanzielle Unterstützung seiner Eltern wäre dies unmöglich gewesen. Er war abhängig auf die Hilfe seiner Eltern und dies wollte er schnellstmöglich ändern. Nachdem er ohne Mühe das Bachelor Diplom erhalten hat, wollte er die Welt entdecken und Geld verdienen. Mit seiner Kreativität und seinem Talent für das Programmieren war er mit vielen grossen Firmen, wie zum Beispiel «Google» in Kontakt. Dies ermöglichte ihm eine grosse Informatik Karriere. Pierre wollte jedoch etwas Neues erleben. Er war auf der Suche nach dem Risiko.  Mit seinem Geld, reiste er nach Südamerika. Er hatte eine Vision, seine ganze Heimat hat er jetzt hinter sich gelassen. In Südamerika angekommen erlernte er eine neue Fähigkeit. Tourem entdeckte sein Talent für das Fliegen. Er war ein sehr talentierter Pilot und schon innert Kürze war er sehr bekannt für seine agilen Manöver in der Luft, mit denen er seine einsame Familie, die er in der Schweiz zurückgelassen hat begeisterte. Mittels seines ersparten Geldes gründete er ein Unternehmen für Lufttransport, dass ihm seine Geldsorgen nun für immer eliminierte.
Weiter geht es mit Episode 2!